Neuigkeiten

< Back to all posts
  • Überprüfung der Gebirgslandeplätze gestoppt

    Der Bundesrat hat heute das seit bereits seit 10 Jahren dauernde Überprüfungsverfahren der Gebirgslandeplätze gestoppt. Lediglich zwei Gebirgslandeplätze werden wegfallen. 

    Dazu das BAZL: "Es bestehen unüberbrückbare Differenzen zwischen der Haltung der direkt Betroffenen, welche sich überwiegend für den Erhalt der heutigen Situation mit punktuellen Verbesserungen einsetzen, und nationalen Verbänden und Interessenvertretern, die teilweise einschneidende Beschränkungen der Anzahl und Nutzungsmöglichkeiten der GLP verlangen. Der Bundesrat hat darum entschieden, den Überprüfungsauftrag aus dem SIL zu stoppen. Die Zahl der möglichen GLP in der Schweiz soll aber von heute 48 auf deren 40 reduziert werden. Heute werden 42 Gebirgslandeplätze für Helikopter und Flächenflugzeuge betrieben. Das heisst, dass zwei noch zu bestimmende GLP aufgehoben werden müssen. Die verbleibenden Gebirgslandeplätze können aber im bisherigen Umfang weitergenutzt werden. Davon profitiert die Helikopterindustrie, während sie bei der neuen Aussenlandeverordnung teilweise Einschränkungen hinnehmen muss."